ADD SOME TEXT THROUGH CUSTOMIZER
give it for a mile

Rollstühle für Marigot

Die Versorgung mit medizinischen Hilfsmitteln ist in Dominica eine große Herausforderung. Da die meisten Dinge auf der Insel selbst nicht hergestellt werden können, müssen sie importiert werden. Die langen Tansportwege verteuern die ohnehin hochwertigen Hilfsmittel noch mehr. So ist selbst das Nötigste nur für einen Teil der Menschen tatsächlich verfügbar. Das erschwert vor allem für hilfsbedürftige alte oder behinderte Menschen das Leben sehr. Besonders schwierig ist die Lage im Krankenhaus von Marigot – fernab der Hauptstadt Roseau sind nur noch wenige der Hilfsmittel verfügbar.

Sanitätshaus Pfänder Dominica Hilfe

Daher sind wir froh, dass wir schon seit vielen Jahren mit dem Sanitätshaus Pfänder in Freiburg zusammenarbeiten. Das Fachzentrum für Orthopädie- und Rehatechnik unterstützt uns mit eben diesen medizinischen und orthopädischen Hilfsmitteln, die so dringend benötigt werden. Allen voran sind das natürlich Rollstühle und Krücken. Aber auch ganze Betten, Bandagen, Orthesen und Windeln stellt Pfänder regelmäßig zur Verfügung. Die Hilfsmittel sammeln wir in unserem Lager und verschicken sie im Container nach Dominica. Dort angekommen werden sie vor allem an das Krankenhaus in Marigot, aber auch an ein Altenheim in Roseau geliefert.

Sanitätshaus Pfänder Dominica

Theo Falck, Geschäftsführer bei Pfänder

„Das begann alles, als ich in der Freiburger Straßenzeitung ‚Frei-e-Bürger‘ einen Artikel über die Dominica-Hilfe las, die Mary Sylvester gegründet hatte. Ich schickte Ihr eine E-Mail mit dem Angebot, sie und den Verein mit orthopädischen Hilfsmitteln zu unterstützen. Ich kannte Mary noch aus früheren Zeiten, so dass mir das auch ein persönliches Anliegen war“, sagt Theo Falck.

Der Verein Dominica Hilfe e.V. dankt seinen Spendern

Der Hurrikan Maria hat das Team bei Pfänder bewogen, auch deren Lieferanten und Geschäftspartner in die Hilfe für Dominica einzuspannen. So konnte zu Beginn des Jahres 2017 ein Container mit Hilfsmitteln und 2018 zwei Container mit Kleidung und Nahrungsmitteln auf die Reise über den Atlantik gehen. Und auch die Mitarbeiter bei Pfänder nehmen Anteil an der Hilfe: sie sammeln, richten die Rollstühle her und fahren die Hilfsmittel zu unserem Lager.

Wir möchten allen Spendern und besonders dem Sanitätshaus Pfänder und Theo Falck im Namen der Dominica Hilfe e.V. und besonders im Namen der Empfänger auf der Insel Dominica herzlich danken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.